Comics

Tillmann liest:  ALPHATIERE

Er lässt sich gut an, dieser moderne Politthriller um einen französischen Präsidentschaftswahlkampf. Jacques Dufell möchte Präsident der Republik werden. Der Mann war schon Premierminister, kennt das politische Geschäft in- und auswendig und hat beste Kontakte, auch in mafiöse Kreise hinein…. Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Der große Indienschwindel

Hossa! Heißer Anwärter auf den Titel „Comic des Jahres“. Allerhand. DER GROSSE INDIENSCHWINDEL hat es tatsächlich in sich. Ich weiß gar nicht, wo ich zu schwärmen anfangen soll. Dialoge, Timing und Flow dieses Werks sind superb. Die Dramaturgie ist kunstvoll… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Unterm Radar: PILOT

Tatsächlich hatte ich PILOT schon vergessen. War dieses Magazin von meinem Schirm verschwunden, unterm Radar, sozusagen. Es war ja auch nur zwölf Mal das Jahr 1981 hindurch erschienen, die spätere (kurzzeitige) Wiederaufnahme hatte ich nicht mehr mitbekommen. Aber dann fielen… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Wie gut, dass wir darüber geredet haben

Erstaunlich, dass dieser Titel noch frei und in der Form für ein Buch unbenutzt war: WIE GUT, DASS WIR DARÜBER GEREDET HABEN. Dieser, dem sozialpädagogischen Biotop gerne in die Schuhe geschobene Spruch, ist natürlich nicht ohne Ironie zu lesen (und… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Der Urknall des Underground

Folgender Beitrag entstammt der Nummer 126 der Comicfachzeitschrift COMIXENE. Ich zeige diese Druckfassung mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers Rene Lehner. Der Artikel behandelt der legendären ZAP COMIX aus San Francisco: Was ist dran, was ist drin? Klicken Sie zur Lektüre… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

WOYZECK von Andreas Eikenroth

Karl Georg Büchner war die coole Sau der deutschen Klassik. Tod mit 23, der Kurt Cobain der Literatur, sein Drama WOYZECK von 1837 ein irres Stück Theater (uraufgeführt erst 1913!), seiner Zeit weit voraus – und doch inzwischen ein museales… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
1 Kommentar

EIN FREITOD von Steffen Kverneland

Ich bin hemmungsloser Kverneland-Fan. Dieser norwegische Zeichner bezaubert mich seit Jahren mit seinem souverän ausgestellten Spektrum von Karikatur bis Malerei. Egal was dieser Mensch abliefert, er bannt mich augenblicklich mit Komposition und Materialität seiner Bildgestaltung. Der avant-Verlag wagt diesen Sommer… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Alles, was fliegt: Superhelden-Parodien

Mit der Erfindung der Superhelden in den ausgehenden 1930-Jahren kamen sehr schnell auch Persiflagen auf diese kuriosen Charaktere auf. Die sind allerdings schwer zu finden, da sie nur als spaßige Einmal-Features erscheinen – noch dazu meist in obskuren Funny-Heften, die… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Tillmann spricht dreimal in München

Ein Post der Eitelkeit, sicher, aber auch der Dokumentation. Letzten Monat habe ich Organisator Heiner Lünstedt vom Comicfestival München noch dreist zwei meiner Lichtbildervorträge angeboten. Was kann ich dafür, dass der Mann so nett ist, beide noch prominent ins Programm… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

DIE REISE DES MARCEL GROB

Jawohl, wieder eine Graphic Novel über die Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Warum müssen wir denn immer wieder über die bösen Nazis reden? Weil diese Phase der deutschen Geschichte bewegende Stoffe liefert: schockierende Schicksale lassen sich weiterhin aus den Erzählungen der… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

MISTER MIRACLE (Panini)

Mit den brüllalbernen Namen müssen wir leben. Die Charaktere heißen Scott Free, Big Barda, Highfather, Granny Goodness und Darkseid. Die hat sich Jack Kirby 1971 in zehn Minuten an seinem Zeichenbrett ausgedacht. Darkseid (kein Schreibfehler, spricht sich aber wie ‚Darkside‘)… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Katharina Greve: Die dicke Prinzessin Petronia

Schon dieser eine, nebenstehende „Kleiner Prinz“-Cartoon begeistert mich. Er ist übrigens nicht (!) im vorliegenden Band zu finden (jammerschade), sondern ist ein aktueller Eintrag auf Greves Blog. Breitbeinig posiert der kleine Prinz auf dem (Todes-)Stern, offensichtlich ist eine Verwandlung mit… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Tillmann liest:  FLIRTS

Auf der Suche nach Artwork von Max Cabanes orderte ich das 1996er-Album FLIRTS der Ehapa Comic Collection. Da ich sein Artwork darin nicht erkannte (er zeichnet hier anders als in den Achtzigerjahren), schrieb ich die Zeichnungen der ebenfalls genannten Sylvie… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Am 4. Mai 2019 ist Kölner Comicmesse

Auch 2019 findet die rheinische Intercomic zweimal statt, wie immer im Mai und im November. Auch diese Male stelle ich ein Miniprogramm zur Verfügung. Ich nutze meine COMIXENE-Recherche zum US-Zeichner Wally Wood, um in Zweitverwertung über dessen Leben, Werk und… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Tillmann liest:  ATOM AGENCY

Das schöne, sonnengelbe Cover mit dem roten Porsche-Cabrio und der Draufsicht auf einen Unfall mit einem Mann und mehreren Mülltonnen ist schon einladend – vielleicht ein verschmitzter Ansatz zu neuem Feminismus im Comic? In ATOM AGENCY (Band 1: Die Juwelen… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

BETTY BOOB

Die Handlung, Schritt für Schritt: Junge Frau bekommt ihre linke Brust amputiert und muss sich an ihr neues Körperbild gewöhnen. Junge Frau verliert ihren Job in einer Parfümerie, weil sie sich weigert, ihr Dekolleté mit einer künstlichen Brustprothese aufzufüllen. Junge… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

MONDO REVERSO und Underground

Erst war ich misstrauisch. Ich sah einzelne Panels und dachte: „Hmm, die wirken ein bisschen schief und nicht allzu organisch.“ Ich hörte von der Handlung (ein Western, in dem die Frauen die Cowboys sind und die Männer die objektifizierten Partner/… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

UNTER KRÄHEN

Autsch, eine schwere deutsche Graphic Novel! Genau das Ding, vor dem die Comicfraktion immer warnt: spröde, humorbefreite Anspruchs-Bildliteratur, die uns den Spaß verderben will. Aber ist es so?   UNTER KRÄHEN ist ein selbst erklärtes Sittenbild „Aus dem Inneren der… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

David Fülekis DEMON MIND GAME

Sein Eigenverlag Delfinium Prints erlaubt ihm die wildesten Experimente. Als Fülekis Hauptwerke sind zu nennen: STRUWWELPETER – DIE RÜCKKEHR, ENTOMAN, BLUTROTKÄPPCHEN, STUDIEREN MIT RIND, DER SCHLAUFUCHS sowie 78 TAGE AUF DER STRASSE DES HASSES. Letzteres eine abgedrehte Manga-Action-Persiflage, schwarzhumorig, metareflexiv… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Tillmann wirbt: COMIXENE Nr. 130

Diesmal weniger Beiträge von mir als die letzten Male. :- ) Aufgehängt am Erscheinen der Comic-Biografie über George Grosz, rede ich über das auf Deutsch veröffentlichte Gesamtwerk der norwegischen Zeichner Lars Fiske und Steffen Kverneland. Die beiden sind eine Wucht!… Mehr lesen >

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

COMICS sind faszinierend

Schon als Schüler hat mich die Kunstform der Comics in ihren Bann geschlagen. Ich habe nicht nur alle Primärquellen gelesen, sondern auch jedwede Sekundärliteratur verschlungen. Mit 18 Jahren war ich einer der wenigen Comicexperten Deutschlands (was aber außer mir niemand ahnte).

Dann fiel ich ins Leben und hatte Anderes zu tun. Die Bloggerkultur des Internets öffnete ab 2005 Nerds jeder Couleur das Tor zur Welt. Es begann ganz harmlos mit der Formulierung eines Wikipedia-Eintrags zu EC-Comics. Da meine Schreibe allerdings zu frech für Lexika ist, bastelte ich mir eine Webseite über alte US-Horrorcomics, die sich zu einem monströsen Projekt mit inzwischen vier englischen Tochterseiten ausgewachsen hat.
Auf FIFTIES HORROR versuche ich den magisch-naiven Kosmos dieser irren Kreationen zu beschreiben und auszuleuchten.

Da ich seit 2015 verstärkt als Comicjournalist arbeite (bei COMIXENE und COMICOSKOP), versammle ich hier einige meiner Arbeiten, die nichts mit Horror zu tun haben.

Ich bin zudem Mitglied der ComFor (Gesellschaft für Comicforschung) und halte Lichtbildvorträge über diverse Aspekte und Themen der Comicgeschichte.
(Wenn Sie mehr wissen möchten, geben Sie im Suchfeld der ComFor-Seite den Begriff „tillmann“ ein …) oder klicken Sie hier.

 

Print Friendly, PDF & Email